Kartoffel Belana festkochende Deutsche Speisekartoffeln 25 KG

Artikelnummer: S5401-25

Kategorie: Festkochende- / Salatkartoffeln

Kilo

26,99 €
1,08 € pro 1 kg

inkl. 7% USt. , inkl. Versand

knapper Lagerbestand

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Stk


Informationen über die Kartoffelsorte Belana

Belana ist eine festkochende Speisekartoffelsorte. Sie wurde im Jahre 2000 vom Bundessortenamt für den Anbau zugelassen und ist als Nachfolgesorte für die Sorte Linda gedacht.

Als festkochende Kartoffel ist Belana gut zur Herstellung von Kartoffelsalat geeignet. Die überwiegend ovalen Knollen haben eine gelbe, reine Fleischfarbe, flache Augen und eine glatte bis genetzte Farbe. Sie gehört zu den frühreifenden Kartoffelsorten und hat eine wenig auffällige Neigung zur Schwarzfleckigkeit.

Die Sorte Belana ist aufgrund hoher Keimruhe lange lagerfähig. Deshalb ist Sie meist bis Juni verfügbar. Belana gilt gegenüber Goldnematoden als resistent.


Merkmale:

Geschmack: angenehm würzig

Kochtyp: festkochend

Fleisch: sehr gelbfleischig

Kartoffelform: oval-lang

Schale: rauhschalig

Größe: mittel bis groß

Reifegruppe: spät

Geerntet: 2020

Verwendung: Salz-, Pell-, Back- Folien- und Gratin-Kartoffel, optimal für selbstgemachte Pommes und perfekt geeignet für Kartoffelsalat.


Lagerhaltung:

Belana ist geeignet zum Einkellern. Völlige Dunkelheit ist bei der Lagerung von besonderer Bedeutung, denn bei der geringsten Lichtquelle bilden sich grüne Stellen, die nicht gegessen werden sollten. Sie sollten die ersten 1 bis 3 Wochen bei einer Temperatur von 15°C gelagert werden. Danach ist eine Temperatur von 4°C erforderlich. Klimatisierte Räumlichkeiten sind perfekt für die Lagerung geeignet. Eine Lagerung im Keller wäre vorteilhaft.


Inhalt: 25,00 kg

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 1
5 von 5 Endlich mal wieder leckere Kartoffeln aber..

Geschmacklich hebt sich diese Sorte klar von den Discountern ab dennoch ein Minus muss ich geben, da die Kartoffel nach der Zubereitung innen weicher war als aussen.

., 14.06.2020
Einträge gesamt: 1